//
du liest...
Uncategorized

Die Rechte in Europa Pt. 2

Hallo,

in Zusammenarbeit mit der Campusantifa geht die Veranstaltungsreihe zu den aktuellen Entwicklungen der Rechten in Europa in eine zweite Runde.
Wir freuen uns auch diesmal wieder über zahlreiches erscheinen und angeregte Diskussionen.
Den Vortrag von Karl Pfeifer zur Situation in Ungarn findet ihr übrigens hier.

„Europa von rechts“ – Ein Überblick
Mittwoch, 19. Oktober
19 Uhr, Café KoZ (Campus Bockenheim)
Vortrag mit Jörg Kronauer

In mehreren europäischen Staaten sind extrem rechte Organisationen in den vergangenen Jahren rapide erstarkt. Sie erzielen inzwischen teilweise zweistellige Wahlergebnisse. Bedeutende Parteien der extremen Rechten in Europa stehen in der Tradition von NS-Kollaborateuren und unterhalten beste Kontakte nach Deutschland. Der Vortrag bietet einen exemplarischen Überblick über wichtige Kräfte der extremen Rechten in unterschiedlichen Regionen Europas (beispielsweise Dänemark, Polen, Spanien, Italien, Belgien oder Österreich), über ihre politischen Inhalte, ihre Strategien und darüber, wie sie sich Europa als Ganzes vorstellen.

Die Rechten in Frankreich
Montag, 31. Oktober
19 Uhr, Institut für vergleichende Irrelevanz (Kettenhofweg 130)
Vortrag mit Bernard Schmid
– Ankündigung folgt –

Die spanische Rechte – Zwischen Neofranquismus und Neonazis
Dienstag, 8. November 2011
20 Uhr, Café KoZ

Nicht allzu lange her sind die Zeiten, in denen tausende Rechte am Todestag von Francisco Franco zu seinem Grab pilgerten, um ihn und die Diktatur hochleben zu lassen. – Ein Bestseller in spanischen Buchläden heißt „Die Mythen des Spanischen Bürgerkriegs“ und wäscht die Verantwortlichen für die Diktatur von jeder Schuld rein. – Auf dem Weg zu einer Demonstration ermordet ein Neonazi im Herbst 2007 einen Antifaschisten in der U-Bahn. – Was treibt die spanische Rechte um? Warum stehen noch heute so viele Spanier_innen franquistischen Positionen nahe? Diese und andere Fragen sollen in der Veranstaltung erörtert werden.

Vergangenheitspolitik in Spanien – ein Reisebericht
Dienstag, 29. November 2011
20 Uhr, Café KoZ

Mitte November 2011 war eine Gruppe Studierender der Goethe Uni eine Woche lang in Madrid. Dort besuchte sie Stätten des Bürgerkriegs, setzte sich mit der Geschichte des Landes auseinander und traf sich mit Vertreter_innen von Initiativen, die zur Vergangenheitspolitik in Spanien arbeiten, die Massengräber exhumieren, die Ehrungen für die Internationalen Brigaden organisieren und die die Monarchie überwinden wollen. Nicht nur ein Reisebericht.

Advertisements

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Termine Oktober « AntiFa-Referat Uni Frankfurt - 14. Oktober 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: